Unberührte Bali

Erster Tag: Ubud Umgebung
Am Vormittag begeben Sie sich auf eine Wanderung durch die Reisfelder. Die Umgebung Ubuds fasziniert nicht nur durch ihre Reisterrassen, sondern auch durch die Schluchten und kleinen Dӧrfer. Ihre Tour endet in einem Restaurant inmitten der Reisfelder, wo Sie zu Mittag essen. Danach erfolgt die Rϋckkehr in das Hotel. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfϋgung. Erneute Übernachtung im Hotel in Ubud.

Zweiter Tag: Vulkan
Im VW Kϋbelwagen fahren Sie durch kleine Dӧrfer und vorbei an malerischen Reisterrassen zum Mount Batur, dem aktivsten Vulkan der Insel, mit seinem riesigen Krater. Weite Teile des ӓußeren Calderarandes liegen tiefer als der 1717 Meter hohe Batur; nur im Sϋdosten ϋberragt der 2159 Meter hohe Gunung Abang das Gebiet. Genießen Sie den wunderschӧnen Ausblicke auf die Berglandschaft, die Lavadϋnen und den Kratersee. Am nachmittag Rϋckkehr nach Ubud und erneute Übernachtung in Ihrem Hotel.

Dritter Tag: Ost-Küste
Heute sind Sie wieder im VW Kϋbelwagen unterwegs. Sie besuchen zuerst Tirta Gangga, ein ehemaliger Wasserpalast, erbaut im Auftrag des letzten Rajas von Karangasem. Die kӧniglichen Pools, erstmals erbaut 1947, bestehen aus mehreren Becken, die von einer heiligen Quelle gespeist werden. Die Becken sind mit schӧn gearbeiteten Wasserspeiern gesӓumt. Mittagessen im typischen Balinesischen Restaurant. Am Nachmittage fahren Sie via Seraya an die Ostkϋste. Unterwegs besichtigen Sie den Wasserpalast Taman Ujung, etwa 5 Kilometer sϋdlich von Amlapura: Am spӓten Nachmittag treffen Sie in Manggis ein. Übernachtung im Candidasa.

Vierter Tag: Besakih / Muttertempel
Der VW Kϋbelwagen bringt Sie zuerst nach Klungkung, wo Sie den alten Gerichtshof mit seinen traditionellen Malereien, die das Leben nach dem Tod beschreiben, besichtigen. Durch kleine Dӧrfer und sattgrϋne Reisfelder kommen Sie zum wichtigsten Heiligtum Balis, dem Muttertempel Besakih. Die am Gunung Agung gelegene Tempelanlage mit ihren zahlreichen Pagoden hat auf wunderbare Weise die immer wiederkehrenden Ausbrϋche des Vulkans unbeschӓdigt ϋberstanden. Die Anlage besteht aus etwa 30 Einzeltempeln und Schreinen, verteilt auf 7 Terrassen. Der ganze Komplex wӓchst immer noch, da Gemeinden, Provinzen oder reiche Bϋrger die Anlage durch neue Schreine erweitern. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. Am Nachmittage treffen Sie bei Ihrem Hotel ein, wo lhre Rundreise endet.

Alle bisherigen Teilnehmer waren von dieser Tour immer sehr begeistert.

Dauer:
4 Tage

Kosten:
350€ pro Person